Fremde Kulturen er-fahren

Das ist durchaus wörtlich zu verstehen in der Dokukomödie „You drive me crazy“ von Andrea Thiele und Lia Jaspers, die seit heute im Kino zu sehen ist. Die Protagonisten: ein Amerikaner in Tokio, eine Deutsche in Mumbai und eine Koreanerin in München, die sich in der neuen Heimat noch einmal auf die Führerscheinprüfung vorbereiten, um ein Stück persönliche Mobilität zu erlangen – und ihre Fahrlehrer natürlich. Zwischen Fahrer- und Beifahrersitz und manchmal auch noch der Rückbank prallen Fahrstile und Kulturen aufeinander, dass es eine Pracht ist. Am Ende haben die Schüler ihre Fahrprüfung bestanden oder auch nicht. Wichtiger ist, was sie über das Land erfahren haben. Und dass sie dort angekommen sind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s