Rush hour

P1030296Back home again. Das Wichtigste in sieben Worten: Es war ein Fehler, keine Shorts einzupacken. Aber wer hätte auch ahnen sollen, dass London plötzlich am Mittelmeer liegt? Statt Rush hour in der City lieber ausgedehnte Streifzüge durch die Parks und Gärten der britischen Metropole. Man muss vielleicht aus Hamburg sein um zu verstehen, wie wohltuend ländlich sich Großstadt anfühlen kann.

Die Bilder von Sebastião Salgado im Natural History Museum habe ich mir natürlich angesehen. Überirdisch schön! Zu schön, wie der eine oder andere Kritiker meint. Nicht für meinen Geschmack. Ich kann viel Schönheit aushalten, besonders in der Natur. Gerade sehe ich zum Beispiel die Augen Hunderter oder gar Tausender von Kaimanen im Pantanal vor mir, die im Dunkeln reflektieren wie die Lichter einer Großstadt… Gibt es auch als Buch. Großformatig. Großartig.

P1030217

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s