Wooden Beauty

P1130708Ich ging im Walde

P1130713so für mich hin,

P1130883und nichts zu suchen,

P1130763das war mein Sinn.

P1130868Aus: Johann Wolfgang von Goethe „Gefunden“

P1130840

Advertisements

20 Kommentare zu “Wooden Beauty

  1. juhu deine bilder vervielfachen meine vorfreude: heut nacht fahr ich los ins allgäu u werde fasten, tanzen und ganz viel spazieren und wandern dort im waldesmoos und wiesengrün. so schönes wie du hier zeigst werd ich sehen hören schnuppern, eine woche auszeit 😉 DANKE!

    • Ach, schön! Als Vorfreude-Verstärker betätige ich mich besonders gern. Hab eine rundum gute Woche im Allgäu, liebe Pega, und grüß mir das dortige Waldesmoos und Wiesengrün, durch das ich auch furchtbar gern mal wieder streifen würde!

  2. Wow, das sieht wirklich verwunschen aus!
    Ich bin wohl lebenslang dafür verdorben (Goethe) und ich hoffe, ich ziehe mir nicht damit deinen ewigen Zorn zu, aber bei Text und Bild ratterte in meinem Hirn Ulrich Roski los: „Ich geh im Walde bisweilen so für mich hin, nach schmackhaften Pilzen steht mir der Sinn …“
    (Link folgt auf Wunsch.)
    Liebe Grüße
    Christiane 😉

    • Ewiger Zorn? Nie nich, liebe Christiane! Ich würde im (Herbst-)Wald sicher auch öfter nach schmackhaften Pilzen Ausschau halten, wenn ich sie nur sicherer von den giftigen Geschwistern unterscheiden könnte. 😉

      • Nun, der erwähnte Link wird da auch nicht helfen, das Stück ist aus den bewegten 70ern (glaube ich) und bitterböselustig …. Ich sammle nur die Pilze, die ich kenne. Das sind nicht viele Sorten, aber ich kann mich auf mich verlassen … 😉

  3. Liebe Maren,
    diese Pilz- und Schwammformationen faszinieren mich auch immer wieder. Aber ich habe dann ja nie einen Fotoapparat dabei (ärgere mich, nehme mir vor, dass… und laufe wieder ohne los). Wie gut, dass Du da besser ausgestattet bist und so die wunderbaren Wesen des Waldes für uns alle festhalten kannst.
    Viele Grüße, Claudia

    • „Die wunderbaren Wesen des Waldes“ – an diese Wendung werde ich denken, wenn ich das nächste Mal durchs Unterholz streife, liebe Claudia. Natürlich betätige ich mich auch künftig gern als Location Scout, kann aber auch die Mitnahme einer Kamera sehr empfehlen. Es ist ein ganz anderes Seh-Erlebnis als mit dem bloßen Auge.

  4. Pingback: Netzalmanach März 2016 | notizhefte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s