Go with the flow

P1000543Es gibt Worte, die ich besonders mag. Das englische „flow“ gehört dazu. Ein Zustand großer Leichtigkeit jenseits des bewusst Herstellbaren. Aber einfach wunderbar, wenn er sich denn einstellt. Manchmal, beim Tanzen. Auf langen Wanderungen. Oder auch beim Schreiben.

P1100565Go. Go with the flow.

P1010735Folge der Strömung.

P1010697Auch mal der Masse.

P1040797Lass dich treiben. Und mitreißen. Sei im Fluss.

P1020881Ich tue das jetzt auch – und mache ein paar Wochen Blogpause.

Advertisements

53 Kommentare zu “Go with the flow

      • (deine Antwort freut mich, doch ich schreibe in Klammern, nicht, da sie mich nur halb freut, doch da du Pause machst und mein Kommentar eigentlich hier gar nicht mehr steht, denn wenn du ihn liest und antwortest, machst du keine Pause, du weißt schon…) : )

  1. Ein eher ungewöhnliches Statement in Zeiten, wo „gegen den Strom schwimmen“ das Erstrebenswerte ist.
    …aber absolut nachvollziehbar. 🙂

    • Hallo Marco, danke für deine Zeilen. Ich hatte vor allem anderen die eigene Strömung im Sinn. Und ein bisschen auch das Spiel mit Worten. Und ich erinnerte mich an Rhythmuserlebnisse in Gruppe, bei denen es gar nichts ausmachte, zwischendurch selbst aus dem Rhythmus zu fallen oder auch ganz bewusst zu gehen – es waren ja immer noch andere da, die blieben.

      • danke, maren! ich genieße die sonne, das schon gebrochene, aber doch noch warme licht, das feine wetter, das wir hier in gröbenzell/bayern haben, das radlfahren, die frischen morgende .. alles liebe!

  2. Go with the flow, liebe Maren, ich werde dich vermissen und freue mich auf deine Wiederkehr, ich erahne manch feine Überraschung und wieder tolle Bilder …
    herzliche Grüsse
    Ulli

  3. Deine Sympathie für das Wort „flow“ teile ich, liebe Maren. Ich finde es auch immer wieder faszinierend, dass sich manche Worte oder zumindest einige Bedeutungen nicht wirklich übersetzen lassen. Viel Spaß beim Abtauchen, Peggy

    • Und ich wiederum teile deine Faszination für die Wunder der Sprache, Peggy. Das englische „commitment“ ist für mich auch so eines. Wie viele Worte bräuchte es im Deutschen, um dieses eine treffend wiederzugeben. Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s