Neblige Aussichten

p1160283Immer öfter wanderte die Prinzessin inzwischen im Tal am Fluss entlang. Das war auch schön, vor allem, weil selbst der flache Fluss noch ordentlich Fahrt hatte. Hui, wie das rauschte, wie das Wasser zwischen den Steinen gluckerte und murmelte!

p1160306Aber ein bisschen ermüdend fand die Prinzessin, die im Grunde ihres Herzens eher eine Pfadfinderin war, die breiten ebenen Wege doch. Und so freute sie sich jedes Mal, wenn es wieder bergauf ging.

p1160289Einmal kam sie dabei zu einem herrlichen Wasserfall. Ganz vorsichtig näherte sie sich und steckte die Hand ins Wasser. Brrr, war das kalt!

p1160299Und dieser Bach sollte Jahr für Jahr an St. Martin versiegen, um erst an St. Georg wieder aus der Felsengrotte zu sprudeln? Die Prinzessin mochte das kaum glauben. Ein Drache sollte dabei seine Hand im Spiel haben, hieß es. Andere sprachen von einem unterirdischen See, der nach der Schneeschmelze überläuft und den Wasserfall bis in den Spätherbst speist. Da glaubte die Prinzessin doch eher an den Drachen.

p1160330Ein anderes Mal, als sie extra einen Umweg über einen Berg machte, um von oben auf den Fluss zu schauen, stand sie plötzlich vor einem wundersamen Tor. Vorsichtig bewegte sie den Griff, öffnete die Tür und sah – Nebel und Wolken. Oje, dachte die Prinzessin, ganz besonders, nachdem sie gelesen hatte, dass das Tor den Übergang in eine mystische, erhabene Welt und zu einem Leben nach eigenen Werten und Visionen symbolisieren sollte. Da musste sie wohl nochmal wiederkommen, an einem klareren Tag…

p1160412Weil sie gelegentlich Spaß an Übertreibungen hatte, fuhr die Prinzessin anderntags mit der Seilbahn auf einen noch höheren Berg. Immerhin hatte sie kein bisschen Höhenangst.

Advertisements

14 Kommentare zu “Neblige Aussichten

    • Das Tor ist Teil des Kunstprojekts „Porta Alpinae“ mit Standorten in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz, Birgit. Ich stelle mir vor, dass die Wirkung beim Durchschreiten noch stärker ist, wenn man mehr sieht. Eine Einheimische sagte mir, sie fühle sich dabei, als träte sie vor die eigene Haustür.

  1. Liebe Maren,
    wunderschöne (Nebel-)BIlder und viele mythische Berggeschichten. Vermutlich hat ja jedes Tal so seine eigenen Geschichten, die im Laufe der Jahrhunderte erzählt wurden. Das wäre ja ein spannendes Projekt, die zu sammeln. Wer weiß, welche ähnlichen Strukturen dabei auftauchen. Ich mag ja besonders das verwunschene Tor. Was für eine großartige Idee!
    Viele Grüße, Claudia

    • Oh, mit der Idee läufst du bei mir offene Türen ein, Claudia. Zu so einem Projekt hätte ich große Lust. Ich vermute, dass es tatsächlich für bestimmte Landstriche Typisches, aber auch sehr viele Gemeinsamkeiten mit anderen Regionen gibt. Ich habe früher viel Märchen aus verschiedenen Ländern gelesen und war – bei allen Unterschieden – erstaunt, wieviele Parallelen es auch gab.

  2. tolles Seilbahnbild und solche Türen scheint es nun vermehrt im Gebirge zu geben … interessant!
    Es war wieder sehr unterhaltsam bei dir, liebe Maren,
    herzliche Samstagmittagspausengrüsse
    Ulli

    • Gibt es solche Türen etwa auch bei euch im Schwarzwald, Ulli? Ich schrieb schon an Birgit, dass das gezeigte Tor zu einem Berge und Grenzen überschreitenden Kunstprojekt gehört. Davon darf es für meinen Geschmack gern mehr geben.

      • nee, aber im Wendland und ich sah es im Netz schon auf anderen Bergen, aber bitte frage mich jetzt nicht wo das war, I can`t remember …

  3. Hallo holde Lieblingsprinzessin, biste denn schon wieder im heimatlichen Schloss oder noch aktiv dabei Prinzen zu erstechen und Drachen zu retten (oder war das andersrum???). Auf jeden Fall verfolge ich deine monarchischen Abenteuer wie üblich mit Begeisterung. Liebe Grüße

    Deine Untertanin

    A.

    • Ja, liebe Anja, ich bin zurück. Und ihr: immer noch down under? Ich freue mich jedenfalls schon königlich aufs Wiedersehen. 🙂
      P.S. Das mitgeführte Messer wurde – selbstverständlich – lediglich zum Zerteilen von Brot und Bergkäse in mundgerechte Häppchen benutzt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s