Himmel und Erde

I am the daughter of earth and water,

And the nursling of the sky;

I pass through the pores of the ocean and shores;

I change, but I cannot die.

For after the rain when with never a stain

The pavilion of heaven is bare,

And the winds and sunbeams with their convex gleams

Build up the blue dome of air,

I silently laugh at my own cenotaph,

And out of the caverns of rain,

Like a child from the womb, like a ghost from the tomb,

I arise and unbuild it again.

Aus: Percy Bysshe Shelley „The Cloud“

Advertisements

18 Kommentare zu “Himmel und Erde

    • Mich erinnerten die Wolkenformationen jenes Abends an einen Vulkanausbruch. Nur eben wunderbar still. Ich konnte mich gar nicht satt sehen an dem Schauspiel. Sommerabendgrüße von Nord nach Süd!

    • In dieser besonderen Form hatte ich (auch?) noch nie Wolken explodieren sehen. Es hatte eine ganze Weile geregnet, dann brach – schon gegen Abend – kraftvoll die Sonne durch. Von „The Cloud“ habe ich, wie du sicher schon festgestellt hast, nur die letzte Strophe zitiert, deren Melodie es mir besonders angetan hat. Hast du sie dir einmal laut vorgelesen? Falls nicht: Sehr zu empfehlen!

      • Pure Magie, diese Strophe!
        Nein, ich weiß nur sehr Allgemeines über Shelley, wie ich gerade festgestellt habe. Nun, das ist mal ein Anreiz 🙂
        Liebe Grüße
        Christiane

  1. I silently laugh at my own cenotaph,…Ich höre sie lachen, während der hellblau strahlende Himmelsdom unsere Welt überspannt. Meine Hoffnung, dass die Wolken Regen bringen, ist erst mal verflogen. Doch irgendwann werden sie schon hervorkommen mit ihrem köstlichen Nass, die Unsterblichen. .

    • Schön malst du die Bilder fort, Gerda. Ja, irgendwann kommen die Unsterblichen (Wolken) und lassen es regnen über dem Land der Unsterblichen (Götter). Wär doch gelacht! 😉

    • Wenn das kein feines Kompliment ist, liebe Myriade! Musst dich nicht entscheiden – ich freu mich einfach doppelt. 🙂
      P.S. In diesem Fall waren zuerst die Bilder da. Manchmal ist es anders herum.

  2. Wie wunderbar du wieder Worte und traumhaft schöne Bilder kombiniert hast. Liebe Maren, du sorgst regelmäßig bei mir für Freude! Danke dafür und hab ein sonniges Wochenende,
    liebe Grüße
    Ulli

  3. Pingback: The Cloud – Percy Bysshe Shelley – Regensucherin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s