Szenen einer Fjordfahrt

„Ich bin ein Mensch, der manchmal aus der Welt fallen möchte, und hier geschieht es.“

Aus: Cees Nooteboom „Im Frühling der Tau. Östliche Reisen“

Advertisements

33 Kommentare zu “Szenen einer Fjordfahrt

    • Dieser Hoffnung schließe ich mich sofort an, liebe Ulli. Wie ich hörte, hat es in der Gegend in diesem Sommer ziemlich viel Eis gegeben. Aber insgesamt ist die Entwicklung natürlich dramatisch gegenläufig.

    • Oh, vielleicht wird ja sogar ein Klunker des Alltags aus deinen Überlegungen, Stephanie? Ich gestehe, ich habe gar nicht viel gedacht. Wenn ich meinen „Wunsch“ in eigene Worte fassen sollte, lauteten die vielleicht so: den Begrenzungen von Zeit und Raum für einen Moment entfliehen.

  1. Liebe Maren,
    dass die Eisberge nicht nur unter Wasser hellblau leuchten können, sondern sogar der ganze auf dem Meer schwimmdende Teil – was ihm das Aussehen eines urweltlichen Tieres verleiht, das sich gerade ausruht – finde ich sehr beeindruckend (siebtes Bild).
    Viele Grüße, Claudia

    • Dein Vergleich mit dem urweltlichen Tier gefällt mir gut, liebe Claudia. Ich glaube, die Lichtverhältnisse an dem Nachmittag unserer langen Überfahrt waren einfach sehr günstig: viele, viele Wolken, aber eben auch Licht – zusammen eine perfekte Bühne für die Eisberge.

  2. Wenn ich nicht selbst schon solch hellblaues, strahlendes Eis gesehen hätte, würde ich nicht glauben, dass es diese Farben geben kann. Für mich ist der Norden sehr inspirierend, optisch und spirituell …….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s