Ich sehe Farben

Ich denke an nichts, wenn ich male, ich sehe Farben.

Paul Cézanne (1839 – 1906), französischer Maler

Ich möchte das Rauschende, Volle, Erregende der Farbe geben, das Mächtige.

Paula Modersohn-Becker (1876 – 1907), deutsche Malerin

Ich habe nichts dagegen, wenn man die Farbe sogar zu fühlen glaubt;
ihr eigenes Eigenschaftliche würde nur dadurch noch mehr betätigt.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832), deutscher Dichter

Impressionen aus dem Botanischen Garten in Hamburg

13 Kommentare zu “Ich sehe Farben

  1. Das sind wundervolle Zitate liebe Maren!

    Es wäre vermessen mich hier einreihen zu wollen, doch ich dachte ich könnte Dir mein Credo und mein Zitat zur Kunst schreiben! Es geht wohl eher in Richtung Aphorismen, die ich auch gerne schreibe!

    Ich wünsche Dir schöne Pfingsten!

    Liebe Grüße Babsi

    Mit meiner Kunst spüre ich die Schönheit des Augenblicks der, die Muse meines Lebens ist! (c) BaSch

  2. Die Zusammenstellung der Zitate mit den Fotos gefällt mir sehr! Ohne Ausschalten des analytischen Denkens macht mir das Malen auch keine Freude. Aber es gibt da so viele verschiedene Ansätze …

    • Das freut mich, Myriade! Ich male selbst nicht, aber ich denke, ich verstehe deinen Ansatz gut. Nicht zuletzt weil ich beim Fotografieren selbst eher intuitiv unterwegs bin. Ich lasse mich gern von Farben und Formen leiten, und vom Licht natürlich. Und immer wieder, wenn ich entscheide, das Motiv noch einmal aus anderen Perspektiven einzufangen, stelle ich hinterher fest, dass der erste Blick „der beste“ war oder doch das, was ich sah, am besten ausdrückt. Bei dem ersten Foto zum Beispiel hatte mich schon aus beträchtlicher Entfernung dieses schier unglaubliche Rot der Tulpen angezogen. (Keines der Fotos dieses Beitrags ist übrigens bearbeitet. Nur beim zweiten Bild habe ich des Seriencharakters wegen aus einem Hoch- ein Querformat gemacht.) Dazu das Grün der Stängel und Blätter, der Rotstich des dunklen Laubs im Hintergrund… nichts davon bewusst gedacht sondern erfasst. Ein bisschen gedacht habe ich erst anschließend, als ich Stimmen suchte, die die Aussage der Bilder noch verstärken könnten.

  3. Wunderschöne Bilder, Farben und Zitate! Herzlichen Dank für diese farbenfrohe Insel in den Weiten des WWW.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s